Was sind Otherkin?

Was ist ein Otherkin?



Der grundlegendsten Definition nach sind Otherkin Personen, die sich als nicht-menschliches Wesen identifizieren bzw die sich einer anderen Spezies als der menschlichen zugehörig fühlen. Die Spannbreite der möglichen Identifikationen ist dabei genauso weitreichend wie die möglichen Ursachen und persönlichen Begründungen, wieso es dazu kommt. Vertreter bestimmter Untergruppen (siehe nachfolgender Punkt) tendieren dazu, strengere Definitionen zu vertreten, die ihrem Zugang entsprechen.


Zugänge


Es unterscheiden sich im Groben 3 Arten von Zugängen, von denen aus dieses Phänomen betrachtet wird und die sich wiederum in unterschiedliche Ansichten unterteilen:


spirituell psychologisch biologisch
Reinkarnation Persönliche Entsprechung Familiäre Abstammung
Archetypen Einflüsse & Störungen Genetische Besonderheit


Der spirituelle Zugang ist (zumindest im deutschsprachigen Raum) am präsentesten und fast alle seine Vertreter gehen hierbei von Reinkarnation aus, welche als Grundlage für ihre Identifikation dient. Betroffene sprechen davon, dass sie ihr ursprüngliches Leben / die meisten ihrer Leben / alle bisherigen Leben / ihr letztes Leben als Teil einer bestimmten Spezies geführt haben, wodurch sie seelisch auf diese geprägt wurden. Spezies-übergreifende Reinkarnation ist in einigen spirituellen/religiösen Systemen vertreten, Otherkin nehmen sie allerdings meist unabhängig davon an.

Der archetypische Zugang wird in dieser Community diskutiert, ist sonst aber quasi nicht vertreten. Hierbei wird von Wesens-Archetypen ausgegangen (beispielsweise dem Drachen-Archetyp, Wolfs-Archetyp, Feen-Archetyp usw.), denen das innere Selbst entspringt oder entspricht.


Der psychologische Zugang stellt eine Art Opposition zum spirituellen dar. Seine Vertreter berufen sich auf psychologische Ursachen, sind meist nicht spirituell und glauben oft nicht an Reinkarnation oder eine Seele.

Der Zugang der persönlichen Entsprechung ist quasi die psychologische Version des archetypischen Zugangs. Statt von einer seelischen Entsprechung zu reden, geschieht die Identifikation allein aufgrund der Persönlichkeit und Vorlieben.

Auch externe Einflüsse werden innerhalb des psychologischen Zugangs als Ursache angeführt. So ist beispielsweise das Umfeld, mit dem man aufwächst, an der Entwicklung der Persönlichkeit beteiligt; kann aber auch zu Störungen führen, die eine Fremd-Identifikation zur Folge haben. Viele psychologische Erkrankungen überschneiden sich mit dem Otherkin-Phänomen und Vertreter dieses Zugangs akzeptieren diese als Grund für ihre Identifikation.


Der biologische Zugang ist vergleichsweise selten vertreten und basiert auf Vererbung oder biologischen Abweichungen zu anderen Menschen. Meistens bezieht sich die Identifikation dabei auf menschenähnliche Wesen wie Elfen, Vampire oder Werwölfe, deren Merkmale (Im Bezug auf Erscheinung, Persönlichkeit und/oder Verhalten) auf die Betroffenen zutreffen. Dabei kommt es vor, dass sich ganze Familien als Vertreter einer Spezies deklarieren und dieses Gedankengut an den Nachwuchs weitergeben. Aber auch Einzelpersonen finden sich innerhalb des biologischen Zugangs wieder, wobei dann eher von einer genetischen Anomalie gesprochen wird. Dies trifft beispielsweise auf Vampire zu, die Merkmale wie Energiedefizit, Sonnenempfindlichkeit und Blutdurst mit ihren Genen begründen, aber auch andere Wesen können sich darin wiederfinden.


Diese Untergruppen stehen in der Regel für sich, es gibt aber durchaus auch Überschneidungsrahmen zwischen den einzelnen Zugängen. So existiert beispielsweise die Ansicht der seelischen Vererbung, Einzelpersonen können sich sowohl als spirituelle als auch psychologische Otherkin einordnen oder erachten mehrere Zugänge als mögliche Ursache für ihre Identifikation usw.


Für die Diskussionen in unserer Community sind vor allem spirituelle Konzepte interessant, da diese in unser Themenspektrum passen. Allerdings legen wir auch Wert darauf, andere Möglichkeiten nie außer Acht zu lassen und Otherkin in der Selbstfindungsphase zu einem reflektierten Umgang mit allen möglichen Ursachen zu animieren.